Herzlich willkommen!

Auf den folgenden Seiten möchten wir - die AG SPDqueer in Berlin Tempelhof-Schöneberg - Euch unsere Arbeit vorstellen und über unsere aktuellen Themen informieren. Wir freuen uns auch immer über neue Gesichter; interessierte Frauen und Männer sind herzlich eingeladen, einmal bei uns vorbeizuschauen! Nehmt einfachmit uns Kontakt auf. 

Herzliche Grüße im Namen des Vorstands, Stephan Siegert (Kreisvorsitzender)

 

14.04.2022 in Allgemein

Wahl des Kreisvorstandes – Neue Besen kehren am besten mit den alten zusammen

 

Am 17.03.2022 traf sich die AG zur Wahl des neuen Vorstands im Rathaus Schöneberg.

Die beiden bisherigen Vorsitzenden Annette Hertlein und Jan-Pierre Richter stellten nach zweijähriger Amtszeit ihre Posten zur Verfügung. Annette möchte sich künftig in der BVV Mobilitätsthemen widmen (ihrem zweiten Herzensthema neben der queerpolitischen Arbeit), während Jan-Pierre aus beruflichen Gründen in die zweite Reihe tritt. Beide wollen aber weiterhin für und in Tempelhof-Schöneberg queerpolitisch aktiv sein und bleiben dem Vorstand als einstimmig gewählte Stellvertreter*innen erhalten: Annette möchte sich in dieser Legislatur der Organisation der hoffentlich wieder stattfindenden queeren Feste widmen, während Jan-Pierre sich die Ansprache und Aktivierung alter und neuer AG-Mitglieder zum Ziel gesetzt hat.

Als alter und neuer Schriftführer wurde Rüdiger Lautmann einstimmig gewählt und bleibt uns als unermüdlicher Mitstreiter erhalten.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Stephan Siegert als Vorsitzender und Henri Vogel als Stellvertreter. Stephan möchte sich vor allem um die Sichtbarkeit der SPDqueer in den Communities im Kreis und darüber hinaus engagieren. Ein besonderes Anliegen sind ihm Diskriminierungen innerhalb der Communities und wie diese überwunden werden können. Henris Schwerpunkt ist die Bildung zu queeren Themen innerhalb und außerhalb der Partei. Er möchte Wissen über die verschiedenen Gruppen unseres schönen Regenbogenbuchstabensalats vermitteln und so zum besseren gegenseitigen Verständnis beitragen. Er wurde als Vertreter der AG im Landesvorstand nominiert und möchte dort wie in den vergangenen zwei Jahren aktiv sein.

Die gewählten Beisitzer sind Alexander Salomon, Florian Mraz und Sven Steinbach.

Ein großes Dankeschön geht an den alten Vorstand, der unter den erschwerenden Pandemiebedingungen eine wunderbare Arbeit geleistet hat.

Dem gesamten Vorstand wünschen wir gutes Gelingen, spannende und schöne Begegnungen und immer ein wenig Glitzer zur Hand.

Übrigens, ein Bild des neuen Vorstands wird hier ebenfalls bald veröffentlicht.

21.03.2020 in Allgemein

Neue SPDqueer Doppelspitze in Berlin

 

Am 7. März 2020 fand im Rathaus Mitte die Landesdelegiertenkonferenz der SPDqueer Berlin statt. Mara Geri, aus unserer AG in Tempelhof-Schöneberg, wurde zusammen mit Alfonso Pantisano aus Pankow zur neuen Doppelspitze der SPDqueer Berlin gewählt. Ihnen beiden und dem gesamten neuen Vorstand wünschen wir alles Gute und viel Erfolg für die Arbeit in den nächsten Jahren.  
Ebenso möchten wir uns ganz herzlich bei Markus Pauzenberger bedanken, der nach sechs Jahren als Vorsitzender der SPDqueer nicht mehr angetreten ist. Vielen Dank, Markus, für Deine offene und diplomatische Art, für Deinen Einsatz, die faiere Streitbarkeit und für alles, was Du für unserer AG geleistet hast. 

26.03.2019 in Allgemein

Mara Geri zur neuen Kreisvorsitzenden gewählt

 

Am Donnerstag, 21. März 2019 wurde Mara Geri zur neuen Kreisvorsitzenden der SPDqueer in Tempelhof-Schöneberg mit großer Mehrheit (93%) gewählt. Herzlichen Glückwunsch und gutes Gelingen! 
Martin Friese, ihr Vorgänger, stellte zuvor aus beruflichen Gründen sein Amt zur Verfügung. Vielen Dank für Deine Arbeit und alles Gute im neuen Job! 

04.03.2019 in Allgemein

Schlechter Scherz auf unterstem Niveau

 

Auf dem am vergangenen Donnerstag im SWR ausgestrahlten „Stockacher Narrengericht“, einer traditionellen Karnevalssitzung im Landkreis Konstanz in Baden-Württemberg, machte sich die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer über intergeschlechtliche Menschen und andere „bemitleidenswerte Minderheiten“ lustig. Sie scherzte über die Einführung von Toiletten für das dritte Geschlecht und Zitat: „Männer, die noch nicht wissen, ob sie noch stehen dürfen beim Pinkeln oder schon sitzen müssen.“ 

Dazu kommentiert Petra Nowacki, Bundesvorsitzende der SPDqueer:
Die CDU-Vorsitzende kann es nicht lassen. In ihrer als Karnevals-Scherz verpackten Rede, machte sich Annegret Kramp-Karrenbauer über Toiletten für intergeschlechtliche Menschen und „bemitleidenswerte Minderheiten“ lustig. Diese als vermeintlicher Scherz verpackte Menschenverachtung fügt sich in eine ganze Reihe von Äußerungen, die im Gesamtbild nur einen Schluss zulassen: Die Vorsitzende der CDU ist homo-, trans- und interfeindlich.
AKK fehlt es an Anstand und Respekt vor den Menschen in unserem Land. Unser Grundgesetz schützt Minderheiten vor staatlicher Diskriminierung, aber wer schützt sie vor einer außer Kontrolle geratenen CDU-Vorsitzenden, die sich bei jeder zu bietenden Gelegenheit auf Kosten diskriminierter Menschen profiliert?
Worte haben immer Konsequenzen. Wenn die Vorsitzende einer Volkspartei in Regierungsverantwortung, aus Überzeugung oder politischem Kalkül, gesellschaftliche Gruppen gegeneinander ausspielt, dann setzt sie damit ein fatales Beispiel. Doppelnamen kann man sich aussuchen, die sexuelle Orientierung oder geschlechtliche Identität hingegen nicht.

Saisontermine 2022

Respect Gaymes
Termin noch nicht bekannt
im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

Lesbisch-Schwules Stadtfest
16. und 17. Juli 2022
im Kiez rund um den Nollendorfplatz

Christopher-Street-Day Parade
23. Juli 2022
Route noch nicht bekannt 

LesBiSchwules Parkfest
13. August 2022
im Volkpark Friedrichshain

Alle Angaben ohne Gewähr

Motto der SPDqueer Berlin

Finde uns bei Facebook